Etappe 8 in Leutkirch

Kleine aber feine Rennen bei der TSG

Auf interessante Rennen konnte man sich bereits im Vorfeld einstellen. Es war bekannt, dass viele Serienteilnehmer der U15 bei der achten Etappe in Leutkirch Wuchzenhofen nicht am Start stehen konnten, da parallel in Genthin die Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren der Schülerklassen durchgeführt wurden. Ein ungünstiger Doppeltermin für die Fahrer und den Veranstalter, der eben leider zu einer starken Dezimierung in den Starterzahlen führte… TSG Vorstand Wolfgang Waldhoff freute sich umso mehr über die ihm verbliebenen Schüler aus Baden-Württemberg und ergänzend auch aus dem benachbarten Bayern, die – wie jedes Jahr – eine gelungene Veranstaltung im württembergischen Allgäu erlebten.

In der U11 feierte Raphael Dunz vom RSC Biberach vor dem Vereinkollegen Timo Zabel und Kilyan Morgant (MRSC Ottenbach) den Sieg. Nelson Kimmich (RV Waldmössingen) kam auf Rang 4, vor Timo Seifried von der KJC Ravensburg und Noah Reuter vom RSV Ellmendingen. Bei den Mädels holte sich Mia Schechingerin (RSC Biberach) zwischen den Jungs einen weiteren Sieg.

Bei den Schülern U13 kam es zu einer Sprintentscheidung. Es gewann der Wangener Malcom Lee Otto, der dieses Jahr nicht an der Schülerrennserie teilnimmt, vor Fritz Stihler (RSV Hofweier) auf Rang 2. Der wiederum startet dann auch in Wendelsheim wieder im Führungstrikot. Auf Rang drei des Rennens, zweiter in der Wertung kam Friedrich Heß (Radsport Rhein-Neckar), vor Wenzel Fischer (RSV Stuttgart) , Linus Schmid (KJC Ravensburg) und Erik Fritz (RSV Ellmendingen).

Bei den Schülerinnen gewann erneut Julia Servay (RSC Biberach) vor Caroline Kohler (RV Vaihingen) und Antonia Hoffmann (TSG Leutkirch). Bei den Schülerinnen U15 blieb Rike Fütterling (RSC Biberach) vor Leah Augenstein (RSV Ellmendingen).

Eine gute Chance einige Punkte in der Gesamtwertung aufzuholen bot sich für die anwesenden Schüler der Altersklasse U15. Ferdinand Hübner (KJC Ravensburg) siegte in der U15 vor Christian Klinder (RSC Biberach) und Jonas Kress von Radsport Rhein-Neckar. Moritz Peter von der RSG Heilbronn kam auf Rang 4, Felix Kloß (RSC Biberach) wurde 5. Leider gab es auch einen schweren Sturz – Gute Besserung, Aaron! Wir vom BaWü-Schüler-Cup-Orgateam wünschen dir eine schnelle gute Regeneration.

Auch bei den Einsteigern gab es wieder einige Medaillen und Shirts zu verteilen. Außerdem überreichte Wolgang Waldhoff den Siegern der Lizenzrennen auch wieder die beliebte Riesenbrezel, die von einer regionalen Bäckerei gesponsert wird.

Fotos: Bernhard Lingenhöhle, Biberach