Etappe 3 – Rund um den Kirchberg in Hofweier – 11.06.17

5 Favoriten verteidigen Trikots – Benz übernimmt Führung in der männlichen U11

Auch in diesem Jahr gastierte der BaWü-Schüler-Cup wieder in Hofweier. Mit der 3 Kilometer kurzen markanten Strecke mitten im idyllischen Örtchen immer ein sehr attraktives Rennen für Fahrer und Zuschauer. Knackige Kurven, fordernder Anstieg und ein schneller Zielsprint auf der leicht abschüssigen Start- und Zielgeraden. Der RSV Hofweier präsentierte sich als großartiger Gastgeber, so war für die Sicherheit der Fahrer, Organisation des Wettkampfes und auch das Leibliche Wohl bestens gesorgt.

Nach den gut besuchten Einsteigerrennen um die Mittagszeit wurde um 13 Uhr das kleine, aber feine, Starterfeld der Altersklasse U11 auf den Kurs geschickt. Die weibliche Klasse wurde von Julia Servay (RSC Biberach) vertreten, deren Führungstrikot am heutigen Tag nicht zur Diskussion stand. Letztlich war ihre Siegerzeit von 13:45 Minuten auf die 6 vorgegebenen km im gemeinsamen Rennen mit den Jungs die viertschnellste an diesem Tag.

Spannender war die Entscheidung nach zwei Runden in der männlichen Klasse U11. Hier zeigten sich bei der ersten Durchfahrt sowohl Spitzenreiter Wenzel Fischer (RV Stuttgardia Stuttgart), als auch Benedikt Benz (RSG Offenburg-Fessenbach) bereit für den Kampf um das Gelbe Trikot. Am Ende setzte sich Benz in Runde zwei dann aber deutlich vom Kontrahenten ab und sicherte sich den Sieg mit Vorsprung. Fischer hat nun das Nachsehen und gibt mit dem guten zweiten Rang am heutigen Renntag die Serien-Führung trotz aktueller Punktgleichheit mit Benz erst einmal ab. Auf Rang drei folgte Maximilian Pawelski (RSG Heilbronn), der damit das Siegerpodest komplettierte. Deutlicher zurück langen die drei weiteren jungen Starter Tim Hagen (RSV Achkarren), Jacob Rinklin (RSG Eichstetten) und Kilian Maier (VC Singen).

Das Rennen der männlichen U13 zog sich über vier Runden. Mit am Start auch, der in dieser Saison noch ungeschlagene, Justin Bellinger. Über die Runden zeigte sich dann wieder die Überlegenheit des Biberachers.  Auch Paul Adomeit (Radsportteam Lutz) scheiterte über die Distanz am schnellen Mann zu bleiben. Trotz seinem schnellen Renntempo von über 30km/h im Schnitt reichte es um den Kirchberg „nur“ auf Rang zwei. Bellinger verteidigt damit ein weiteres Mal das Gelbe Trikot. Im anschließenden Sprint um den dritten Platz zeigte sich Felix Wörner (RSV Öschelbronn) in  Topform. Gefolgt von Yannick Schechinger (RSC Biberach)und Noah Ratz (RSV Ellmendingen). Auch Fabrice Gremmer (RSV Ellmendingen) zeigte ein starkes Rennen. Er überquerte die Ziellinie auf Rang 6 vor Lukas Hug vom RVC Reute.

Die weiblichen Klasse U13 und U15 starteten erneut gemeinsam auf die 12km. Während in den ersten Runden die Gruppe noch gemeinsam die Ziellinie passierte, schien es Lana Eberle (RSV Oberhausen) dann doch zu langsam zu werden. Die weiteren Starterinnen konnten der U15erin im Gelben Trikot nicht mehr folgen. Sie beendete als Solistin ihr schnelles Rennen. Auf Rang zwei in der Altersklasse U15 kam Isabel Kämpfert (RV Stuttgardia Stuttgart), die sich heute in Topform präsentierte. Platz 4 im Rennen aber dritte in der BaWü-Schüler-Cup-Wertung der Altersklasse U15w erreichte Hanna Höfer (RSG Zollern-Alb). Weitere Platzierungen gingen an Laura Thaller und Philine Steigert (RVC Reute) und Laura Wolf (RSV Achkarren).

Auch in der weiblichen U13 war es die Favoritin, die das Rennen für sich entschied. Hanna Geiser (RSC Biberach) behält ebenfalls nach der dritten Etappe das Führungstrikot. Platz zwei erfuhr sich Leonie Boos (RSV Ellmendingen). Emilia Meier (RSG Eichstetten) folgte auf Rang drei. Weitere Serienpunkte erhielten Charlotte Graner (RSV Achkarren) und Lilli Wissert (VC Singen).

Für die Schüler U15 ging es 6 mal um den Kirchberg. Hier schien niemand einen richtigen Angriff zu wagen. Ein größeres Fahrerfeld drehte im Renntempo die Runden, dem einzelne Fahrer einzeln, oder in Grüppchen folgten. Erst im Anstieg der letzten Runde kam es zum Angriff, der die Gruppe der zehn Fahrer sprengte. Benjamin Boos (RSV Ellmendingen) versuchte zu entkommen. Elias Steigert (RVC Reute) setzte nach und auch Leon Heinemann (RSG Offenburg-Fessenbach) ließ sich die Chance auf einen Podestplatz nicht nehmen. Auf der langen Zielgeraden setzte sich Boos dann vor Steigert im engen Sprint durch. Heinemann sicherte sich Platz drei. Im anschließenden Sprint hatte Frederic Hotel (RSV Oberhausen) die besten Beine. Lukas Gress (RVC Reute) und Claudius Wetzel (VMC Konstanz) passierten auf fünf und sechs. Weitere wichtige Punkte (hier genannt bis Rang 10) für die Serienwertung gingen unter anderem an Christian Wiggisser (RSV Ellmendingen), Thomas Walter (TSV Ellwangen) und Jan Rinklef (RSV Kartung).

In der Vereinswertung haben sich in Hofweier keine Veränderungen ergeben. Weiterhin führt der RSC Biberach sehr deutlich vor dem RVC Reute und dem RSV Ellmendingen.

Fotos: Bernhard Lingenhöhle/ RSC Biberach

Text: mibo

Kommentar hinterlassen zu "Etappe 3 – Rund um den Kirchberg in Hofweier – 11.06.17"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*